Château de Viella Prestige 2008, Madiran

Typ: Rotwein
Sensorisch: trocken
Land: Frankreich
Anbaugebiet: Madiran
Rebsorte: Tannat
Jahrgang 2008
Alkoholgehalt 14,5 % vol.
Optimales Trinkfenster 2018 – 2026
Erzeuger Château de Viella
Nettoinhalt 0,75 Liter
Literpreis 29,33
Allergene Enthält Sulfite

22,00 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Vorrätig

Beschreibung

Beschreibung
März 2022 über drei Tage verkostet.
Tag 1: Tief dunkel Rubinrot, klar. Der Wein hat zu Beginn 14 bis 15°C und wirkt etwas verschlossen. Nach zehn Minuten Luft und einem Tick mehr Wärme ist die erste Nase komplett und zwar in bemerkenswerter Weise. Ich meinte, einen auf den Punkt gereiften Haut Médoc im Glas zu haben. Zedernholz und Pinie satt, Brombeere und hell gerösteter Kaffee (blond), dazu Teer und sattes grünes Moos. Ein unglaublich komplexer Duft.
Am Gaumen ist der Wein reichhaltig (14,5%), aber ausgewogen, mit markanter Säure, die einen mittellangen Abgang hinterlässt mit wiederum ätherisch- fruchtigen Noten.
Tag 2: Jetzt wirkt der Wein völlig anders. Schwere Düfte wie Rosmarin und welke Rosenblätter, dazu Menthol aus der Pfefferminze und eine gute Portion Weihrauch. Auch am Gaumen schwerer, dabei kompakter und länger, aber nicht unbedingt eleganter als am Tag 1. Dafür umso eindrucksvoller.
Tag 3: Jetzt wirkt der Wein etwas abgeschwächt wie eine Mischung aus Tag 1 und 2. Dass der Wein in der zu ¾ geleerten Flasche überhaupt noch so stabil ist, hatte ich nach 13,5 Jahren Reife nicht erwartet.
Eindringliches Rotwein-Erlebnis mit einem weit geöffneten Trinkfenster. Nur so lange der Vorrat reicht (ach..;)


Weingut
Name: Château de Viella
Winzerin: Claire & Marion Bortolussi
Adresse: 54, Chemin Delalariou, 32400 Viella
Telefon: +33 (0) 5 62 69 75 81
Webseite: https://www.chateauviella.fr
E-Mail: contact@chateauviella.fr
Herkunftsbezeichnung: Madiran
Rotwein: Prestige 2008

Stil
Gereifter, strukturierter Rotwein

Hinweise
Karaffieren: Ein bis zwei Stunden
Trinktemperatur: 18 – 20°C
Verschluss: Naturkork
Genussfenster: 2018 – 2026

Anbau
Rebsorte: Tannat
Lockere Tonböden mit südlicher Ausrichtung in Steillage
Begrünung zwischen den Rebzeilen
Die manuelle Lese erfolgte in den meisten Jahren rund um den 20. Oktober

Vinifizierung
Maische- und alkoholische Gärung über einen Zeitraum von 28 Tagen in kleinen Beton-Tanks
Sanfte, punktgenaue Extraktion durch wöchentlichem Untertauchen des Tresterhuts

Ausbau
12- bis 16-monatiger Ausbau im neuen französischen Eichenfass aus Libourne

Ideal zu
Geschmortes Fleisch, Trüffel