Château La Font du Jeu 2018, Côtes de Bordeaux (bio)

Typ: Rotwein
Sensorisch: trocken
Land: Frankreich
Anbaugebiet: Côtes de Bordeaux
Rebsorten: Merlot, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon
Jahrgang 2018
Alkoholgehalt 12,5 % vol.
Öko-Kontrollstelle FR-BIO-01
Optimales Trinkfenster 2022 – 2028
Erzeuger Château Lapeyronie
Nettoinhalt 0,75 Liter
Literpreis 18,00
Allergene Enthält Sulfite

13,50 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Vorrätig

Beschreibung

Beschreibung
Januar 2021: Ein klarer, zurückhaltender, in Farbe und Aroma tiefgründiger Wein in diesem noch jungen Zustand, der durch die Abfüllung noch etwas diffus wirkt kurz nach der Öffnung. Doch die Anlagen sind da, wieder einen so spannenden Wein wie 2016 hervorzubringen. Nach einigen Stunden Luftkontakt verbinden sich die Duftnuancen mehr und mehr, so dass Holunder und Brombeeren identifizierbar werden. Der Eichenfassausbau ist zurückhaltender als 2016 – und gerade deshalb so perfekt getroffen. Zum Risotto mit Radicchio, das gut mit der liebevollen, aber festen Struktur des Weins harmoniert, werden Toffee- und Karamellnoten der Fasslagerung im Nachhall deutlich. Die Harmonie ist jetzt schon bemerkbar – alles ist gut proportioniert und es entsteht Süffigkeit auf höchstem Niveau. Diesen Wein werden wir regelmäßig beobachten und Updates an dieser Stelle ergänzen.

Weingut
Name: Château La Font du Jeu
Winzer: Hélène & Jean-Frédéric Lapeyronie
Adresse: 9, Zelatte, 33350 Gardegan-et-Tourtirac, France
Telefon: +33 (0) 5 57 40 19 27
E-Mail: chateaulapeyronie@hotmail.fr
Herkunftsbezeichnung: Côtes de Bordeaux
Rotwein: Château La Font du Jeu 2018

Stil
Mittelkräftiger Rotwein

Hinweise
Karaffieren: Zwei bis drei Stunden
Trinktemperatur: 16 – 18°C
Trinkfenster: 2022 bis 2028

Anbau
Rebsorten: 70% Merlot, 20% Cabernet Franc, 10% Cabernet Sauvignon
Terroir: 2,5 ha in der AOC Côtes-de-Bordeaux und 2,5 ha in der AOC Côtes-de-Francs. Kalk- und Tonböden, südliche Ausrichtung
Ertrag: Durchschnittlich 4000 hl/ha

Vinifizierung
Ausschließlich Handlese
Sorgfältige Auslese am Sortiertisch
Vollständig entrappte Trauben. Burgundische Gärmethode mit mehrfachem Umpumpen des Mostes im Zeitraum von 12 bis 15 Tagen
10 – 12-tägige alkoholische Gärung im Eichenfass sowie im Zement. Leichte Filtrierung vor Abfüllung.

Ausbau
Anteilig im gebrauchten Eichenfuder zur langsamen Oxidation sowie im Stahltank zur Bewahrung der Primärfrucht

Ideal zu
Risotto mit Radicchio
Kurzgebratenes vom Rind
Salame Milano